Letztes Feedback

Meta





 

Paintball

Unser erstes Paintball Spiel ist zwar schon einige Zeit her (bestimmt 3 Jahre), aber es hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen - und deshalb möchte ich heute davon erzählen. Ich möchte jetzt aber keine Diskussion darüber beginnen, ob es moralisch in Ordnung ist mit Waffen aufeinander zu zielen und sogar zu schießen. Meine Güte, es ist ein Spiel (bzw. ein Sport), es macht Spaß ... und deshalb werde ich nicht gleich zum Amokläufer !

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr daran erinnern, wer die Idee hatte Paintball spielen zu gehen. Jedenfalls waren direkt einige aus meinem Freundeskreis begeistert und so haben wir uns wenig später auf einem schönen Platz in Waldsolms getroffen. Zunächst bekamen wir unsere Ausrüstung, die aus einer Maske (Gesichtsschutz), einem "Patronengürtel" mit den Paintballs (mit Gelatine und Lebensmittelfarbe gefüllte Kugeln) und natürlich dem Markierer bestand. Für uns Mädels gab es einen Oberkörperschutz, den Herren wurde empfohlen ihren "Patronengürtel" so zu drapieren, damit kein Schuss in empfindliche Körperbereiche trifft. Später wussten wir auch, warum es diese Vorsichtsmaßnahmen gibt

 

Nach einer kurzen Einweisung, wie wir mit der Ausrüstung umgehen und uns auf dem Platz verhalten müssen, durften wir dann endlich auf das Feld stürmen und unsere ersten Versuche starten. Es gibt ein paar einfache Regeln zu beachten, ansonsten ist das Ziel des Spiels wohl allen klar: Überleben und möglichst viele der gegnerischen Mannschaft treffen. Die erste und eigentlich einzige Lektion, die wir beim Paintball lernen mussten: KEINE Schüsse aus nächster Nähe!!! Es tut höllisch weh und gibt verdammt große blau/lila/grüne Flecken (deshalb auch die oben genannten Vorsichtsmaßnahmen für Männlein und Weiblein)! Wenn man das berücksichtigt macht es irre viel Spaß. Interessant ist, wie sich die verschiedenen Spielertypen herauskristallisieren: vom ruhigen und abwartenden Sniper bis hin zum Kamikazekämpfer hatten wir alles dabei! Und galubt mir eines: es ist ein wahnsinniges Hochgefühl, gegen eine Übermacht von 3:1 gewonnen zu haben! Ich freue mich schon auf die nächste Runde!!!

 


 

13.2.16 13:30, kommentieren

Werbung


Über ...

So ... das ist dann wohl mein erster Blog Eintrag! Ich bin ganz frisch dabei und habe mir voll Motivation diese Seite zugelegt. Dabei habe ich natürlich auch mein Profil erstellt und dort über mich geschrieben. Nur leider taucht der Text auf meiner Seite nicht auf. Deshalb mache ich jetzt einfach per Copy/Paste mit dem gleichen Text meinen ersten Eintrag. Mal sehen, ob der irgendwo auftaucht!

Über mich...
Wer ich bin? Uiii, jetzt könnte ich einen ganzen Roman schreiben. Aber dafür bin ich dann doch zu faul und daher beschränke ich mich mal auf das (zumindest für das bloggen) Wesentlichste: Was mich ausmacht ist meine Offenheit gegenüber sehr vielen Dingen. Und genau das ist es auch, worüber ich auf meiner Seite schreiben will. Ich will einerseits meine Eindrücke von den verschiedensten Erlebnissen und Unternehmungen in meinem Leben los werden, andererseits möchte ich aber auch Anderen die Gelegenheit geben daran teilzuhaben. Dabei möchte ich über Dinge schreiben, die ich bereits vor längerer Zeit gemacht habe, aber auch über aktuelle Sachen. Ein weiterer Grund für diesen Blog liegt darin, mich damit selbst zu therapieren... ja genau ... in meinem Privatleben geht gerade so einiges gehörig den Bach runter, und mit dem Fokus auf die schönen Dinge des Lebens hoffe ich, endlich wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen! Vieleicht klappt es ja!

Nachtrag April: Es hat schon ganz gut funktioniert - also das selbst therapieren :-) Es ist schon viel heller geworden!

4 Kommentare 12.2.16 17:32, kommentieren